Volksschule Altenberg

Schulstrasse 16

4203 Altenberg

0043  7230/7340       oder

0664- 73636464

direktion@vs-altenberg.at

http://vs-altenberg.jimdo.com



Schöne Ferien !!!


Schulbeginn:

Die Schule beginnt für die 2., 3. und 4. Klassen am Montag 11. September 2017 mit dem Eröffnungsgottesdienst um 7:45. Anschließend ist eine Klassenvorstandsstunde in der Schule und dann ist frei.

Am Dienstag sind 4 Einheiten Unterricht und ab Mittwoch ist Unterricht nach dem Stundenplan.

 

Für die ersten Klassen und die Vorschulklasse beginnt die Schule erst am Dienstag 12. September mit der Kindersegnung um 7:45. Anschließend gehen die Kinder mit ihren Lehrerinnen für eine Einheit in ihre Klassen und die Eltern erhalten wichtige Informationen von der Direktorin im Vortragssaal der Musikschule.

Am Mittwoch endet der Unterricht in den ersten Klassen und der Vorschulklasse um 9:25, am Donnerstag um 10:35 und am Freitag um 11:30.

Ab der zweiten Schulwoche ist Unterricht nach dem Stundenplan.

 

 


Schulschluss mit dem Spielefest Event seven

Auch heuer haben wir das Schuljahr mit dem bewährten Spielefest Event Seven beendet. Und weil wir in diesem Jahr alle so brav waren, hatten wir  das ideale Wetter. Wir bedanken uns sehr herzlich bei allen Eltern, die uns wieder so tatkräftig unterstützt haben. Ohne Sie würde dieser Vormittag mit allen Kindern der Schule nicht so entspannt ablaufen und für alle ein schönes Erlebnis sein.

Ein ganz großes DANKESCHÖN!

Und ---- SCHÖNE FERIEN !!


WANDERTAG DER  VORSCHULKLASSE

Wandertag der Vorschulklasse DO 22.6.2017

 

Altenberg  wunderbar wanderbar!

 

Über Stock und über Stein wanderten wir querfeldein.

Wiese, Wald und Feld, wandernd brauchen wir kein Geld!

Gänsemarsch im hohen Gras,

manchmal wurden wir auch nass.

Doch bergauf, da kam der Schweiß,

es wurde uns so richtig heiß!

Auf Bauernhöfen waren wir zu Gast,

machten zweimal richtig Rast.

Tiere füttern, spielen, essen,

diesen Tag werden wir nicht vergessen!

 

Herzlichen Dank für die Einladung den Familien Weissengruber („Oberlehermayr“) und Familie Lehner („Glocker“).! Danke auch an unsere Begleiterinnen, Frau Schwarz und Frau Weilguni!

 


Die Volksschule Altenberg ist nun eine "bewegte Schule" !


Radworkshop am 20. und 21. Juni

Heuer übten unsere Kinder besonders gut das Radfahren, zuerst in der Radfahrschule und  dann auch noch im Radworkshop. An verschiedenen Stationen, die eine große Anforderung an die Geschicklichkeit mit dem Rad darstellen, lernen die Kinder ihr Rad auch in außergewöhnlichen Situationen zu beherrschen. Ziel dieses Workshops ist es, dass  die Kinder gut und sicher mit ihren Rädern unterwegs sind und sie hoffentlich nie einen Unfall haben werden. Zusätzlich wurden auch die Räder auf ihre Verkerssicherheit  und  der richtige Sitz des Helmes überprüft.

Wir bedanken uns bei den Müttern, Vätern und Opas, die uns bei diesem Workshop unterstützten ! Herzlichen Dank!


Gemeinderundfahrt der 3. Klassen

Am 9. Juni lud unser Bürgermeister, Herr Ferdinand Kaineder, die 3. Klassen zu einer Rundfahrt durch das Gemeindegebiet Altenberg ein.

Zu Beginn waren wir zu Gast im Sitzungssaal des Gemeindeamtes, wo wir einen Einblick in die vielseitigen Aufgabengebiete des Gemeinderates erhielten.

In der Pause wurden wir von unserem Bürgermeister zu sich nach Hause eingeladen, wo wir uns mit einer leckeren Jause für den zweiten Teil der Fahrt stärken konnten.

Nochmals herzlichen Dank für diesen netten und lehrreichen Vormittag!


Schule am Bauernhof

Anlässlich des Weltmilchtages am 1. Juni wurden die 3. Klassen auf den Bauernhof von Martin und Livia Silber nach Würschendorf eingeladen.

Die Kinder zeigten großes Interesse an dem modernen Milchviehbetrieb. Weiters zauberten die Bäuerinnen und Bauern gemeinsam mit den Schülerinnen und Schülern Köstlichkeiten aus Milch, die wir auch genießen durften.

Gut gestärkt machten sich die Buben und Mädchen auf den Weg zur Schule zurück.

Herzlichen Dank für den tollen Unterricht am Bauernhof!


Besuch des  Schulmuseums in Bad Leonfelden

Die 3. Klassen besuchten am 16. Mai 2017 das Schulmuseum in Bad Leonfelden.

Dort erhielt man einen sehr guten Eindruck, wie die Kinder vor ca. 200 Jahren ihren Schulalltag gemeistert hatten. Wir saßen in richtigen Bänken, schrieben mit einem Griffel auf Schiefertafeln und erfuhren, wie streng die Lehrer damals waren.

Im Anschluss unternahmen wir noch eine kleine Wanderung durch den lehrreichen Moorwald.


radfahrschule für die 3. und 4. Klassen am 18. und 19. Mai

Bei herrlichem Sommerwetter fand zum ersten Mal bei uns ein Radfahrsicherheitskurs  statt. Finanziert und unterstützt  wird dieses Programm vom Land OÖ, der Polizei, dem Landesschulrat, den Easy Drivers Fahrschulen und von "Erasmus+safe4cycle".

Es war ein Intensivkurs im stabilen Geradeausfahren, Schalten, richtiges Aufsteigen und Wegfahren, Handzeichen geben, Kurventechnik und vor allem - eine häufige Unfallursache - richtiges Bremsen. Auch wenn die Kinder schon ganz gut Fahrrad fahren können, es gehört noch viel mehr dazu um in kritischen Situationen das Fahrrad zu beherrschen.

Es wurden auch die Fahrräder überprüft und großen Wert auf die richtige Einstellung der Helmbänder gelegt. Nur wenn der Helm richtig sitzt, kann er den Kopf schützen.

Es war ein tolles Programm, die Kinder uns auch die Lehrerinnen waren begeistert.


kinderführung im ukh Linz (2b)

Gesund und munter wurden wir im UKH Linz von Frau Dr. Reumayr und ihrem Assistenten Thomas empfangen. Gemeinsam durchliefen wir die Stationen eines Patienten, der zur Behandlung ins Krankenhaus kommt. Frau Dr. Reumayr erklärte alles sehr genau und die Kinder durften in die Rollen der Patienten und Ärzte schlüpfen.


Besuch im Open Lab (3a)

Am 26. April besuchten wir das "Open Lab" in der JKU in Linz.

Die Kinder waren richtige Forscher! Sie stellten aus Blaukraut einen Indikator her, überprüften, welche Haushaltschemikalien eine Säure oder eine Base sind und wie man diese unschädlich, also neutral machen kann.

Besonders spannend war es, ein Graffiti aus Blaukraut-Papier und Chemikalien zu gestalten. Das Highlight an diesem Vormittag jedoch war sicher, eine explosive Mischung aus Backpulver und Zitronensäure herzustellen. Es schäumte und krachte, bis es zu einem "Vulkanausbruch" kam! Spannend!

 

der kleine mugg - kräuter aus eigenem anbau (2b)

Klassenjause - da mach ich mit! Von zuhause gab es ein Butter- oder Aufstrichbrot und essfertiges, knackiges Gemüse mit. In der Schule schnitten wir die selbst angebaute Kresse ab und streuten sie über das Brot. Als Kostprobe gab es noch gekochte Wachteleier von "Michis Wachtelfarm" dazu. Richtig gut und gesund!


Goldenes Leistungsabzeichen

 

Hurra! 6 Monate fleißiges Üben hat sich gelohnt. Am Donnerstag, 27. April 2017, hat Simon Donabauer, 4 A, mit der JRK-Gruppe Gallneukirchen beim 38. Erste Hilfe Bezirksbewerb des Österreichischen Jugendrotkreuzes in Kirchschlag das Goldene Leistungsabzeichen geschafft.

 

Nächster Bewerb findet am Samstag, 13. Mai 2017, in St. Georgen am Walde statt.

 


Mitmach - musical "Kleine Feder auf großer Mission"

Download
kleine_Feder_Info.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.8 MB

Schitage der 3. und 4. Klassen


Die Kinder der 3. und 4. Klassen genossen bei wunderbarer Schneelage die drei Schitage auf dem Sternstein. Unter Anleitung von professionellen Schilehrern verbesserten die Kinder ihr schifahrerisches Können. Freude und Spaß waren auf den Gesichtern unserer Schüler zu sehen. Solche Schultage sind besonders beliebt!

Ein herzliches Danke dem Team der Schischule HAPPYS SCHI und dem Land Oberösterreich, die diese Aktion für alle Schüler zu einem schönen Erlebnis machten.

 

(Karin Böhm, Margareta Enzenhofer, Heidrun Hubinger,  Annette Schubert, Edeltraud Stürmer)


Gemeinsam unterwegs in der Vorschulklasse

Unser Unterricht lebt von unterschiedlichen Aktivitäten. Einige Höhepunkte waren im 1. Semester das Klettern, der Besuch vom Nikolaus, die Weihnachtsbastelwerkstatt, das Bob fahren und das Konzert in der Landesmusikschule in Gallneukirchen.


Ausstellung

Am 31, Jänner beendete das Kreativworkshop im Rahmen der GTS mit Angi Ruep und Viki Kerschbaumer die Arbeit mit einer Ausstellung. Die Kinder präsentierten ihre einfallsreichen Werke im Obergeschoss der Schule. Sehr originelle Ideen wurden da umgesetzt! Auch komplizierte Konstruktionen waren dabei. Sehr schön!


Falltraining der AUVA in den dritten und vierten Klassen

 

80% der Schülerunfälle geschehen beim Sport durch Stürzen, Stolpern und Fallen. Die AUVA bietet Programme zur Verbesserung der Motorik und der Koordination an. Eines davon ist das „Falltraining“.

 

Das spezielle Training der Falltechniken führt zu höherer Sensibilisierung für gefährliche Situationen und vermindert das Verletzungsrisiko. Der systematische Aufbau des Falltrainings umfasst den Fall rückwärts, vorwärts, seitwärts und die Diagonalrolle. Spielerische Übungen helfen variantenreich zu trainieren, bis die Bewegungsabläufe automatisiert sind. Auf diese Weise lassen sich Verletzungen bei ungewollten Stürzen vermeiden oder zumindest vermindern.

 

Herr Lang konnte die Schüler und Schülerinnen zum ernsthaften Üben motivieren, aber dass es auch Spaß machte, war deutlich zu sehen.

 


schreibschriftfest der 2. klassen

HURRA, wir können nun alle Buchstaben in Schreibschrift schreiben. Dies wurde mit einem Fest und der Übergabe des Schreibschrift-Diploms gefeiert. Viel Spaß hatten die Kinder bei den verschiedenen Stationen.


Woche der Achtsamkeit - ort der stille (2b)

Ein sehr gerne besuchter Platz bei unserer Adventwerkstatt ist der "Ort der Stille". Passend zu unserer "Woche der Achtsamkeit" konnten die Kinder bei ruhiger Musik in abgedunkelter Atmosphäre beim Legen von weihnachtlichen Mandalas zur Ruhe kommen.


der kleine mugg - Thema Ernährung (2b)

Nachdem wir uns mit Obst und Gemüse beschäftigt hatten, waren alle Kinder in der Klasse bereit, bei einer Woche mit gesunder Jause mitzumachen. Unser Vorhaben war: Obst und/oder Gemüse bei der Jause dabeizuhaben und auf Süßes in der Jausenbox zu verzichten.

Nach dieser gelungenen Woche - die Eltern haben uns tatkräftig unterstützt - freuten sich alle auf die Regenbogenspieße mit Obststückchen, die die Lehrerin zubereitet hatte.


open lab (2a)

Auch die 2A  besuchte das Open Lab in der Kepler Universität Linz.

experimentieren - staunen - begreifen  unter diesem Motto stand das Experimentieren und Untersuchen von naturwissenschaftlichen Phänomenen im JKU Open Lab.

Alle waren mit Begeisterung dabei!


Open LAB (2c)

 Im November besuchten wir das Open Lab der Johannes Kepler Universität. 

Für die Schüler war es sehr beeindruckend in einem Labor forschen und experimentieren zu dürfen. Jedes Kind fühlte sich, mit Labormantel und Schutzbrille ausgestattet, wie ein Wissenschaftler. 

Die Schüler mischten dort Farben, stellten mit einem Regenbogenkreisel weißes Licht her und trennten Filzstiftfarben mit Hilfe der Papierchromatographie. Später übten sie das Pipettieren, schrieben Geheimbotschaften und stellten selbst Farben her. 

Es war für die Schüler sehr interessant, selbst wie ein Wissenschaftler zu arbeiten.

 


die welt der farben (2b)

Mit dem Drachen Puh verließen wir Felsenland und landeten auf einer bunten Blumenwiese. Puh spürte gleich wie seine Haut Farben spielte.

Und wir begaben uns ins OpenLab auf der Kepler Universität. Dort experimentierten wir in der "Welt der Farben".