Lehrerinnen

Elke Ahrer

unterrichtet evangelische Religion

OLfWE Gabriele Baresch

unterrichtet Werkerziehung

Dipl.Päd. Gudrun Bernhard-Tschernuth

Qualifikationen:

  • Lehramt für Volksschulen
  • Diplom für spontanes und aktives Lernen mit behinderten und nicht- behinderten Kindern auf der Basis der Montessori- Pädagogik
  • Diplom Lebensberaterin
  • Akademische Bewegungstherapeutin

SOL Aloisia Deixler- Wimmer

Dipl.Päd. Karin Böhm

Qualifikationen:

  • Lehramt für Volksschulen
  • Diplom für Montessori-Pädagogik
  • Akademielehrgang "Qualifikation von Ausbildungslehrer/innen"
  • Akademielehrgang "Bildnerische Erziehung für Volksschullehrer/innen"
  • Multiplikatorenausbildung "Bewegte Schule"
  • ARGE-Leiterin für "Bewegte Schule" im Bezirk Urfahr-Umgebung
  • Ausbildungslehrerin für Studentinnen der PH der Diözese
  • Soziales Lernen - Projekt "Eigenständig Werden"
  • Eigenverantwortliches Lernen (SAM/EVA)
  • Langjährige Erfahrung mit Integrationsklassen

Dipl.Päd. Margareta Enzenhofer

 

Als ich im September 1986 an die Volksschule Altenberg kam, startete ich die Nachmittagsbetreuung an unserer Schule.

 

Ich bin Volksschullehrerin mit einer Zusatzausbildung in Englisch und der Fachausbildung  "Eigenständig werden" - Soziales Lernen, Persönlichkeitsentwicklung.

 

Zusatztätigkeiten: Brandschutzbeauftragte

                                   "Bindeglied" zwischen Alpenverein und Schule - Klettern

                                   Teilnahme an Laufbewerben organisieren

 

Auch das ist mir in meiner Tätigkeit wichtig:

 Mit Liebe Grenzen setzen, denn Grenzen geben Halt und Sicherheit!

Sigrid Füreder

unterrichtet Religion

Gottfried Gusenleitner

Dipl.Päd. Maria Hödl

Qualifikationen:

Lehramt für Volksschulen 1977

Schwerpunkte meiner Unterrichtsarbeit:

  • Soziales Lernen (schulstufenübergreifendes Projekt "Eigenständig werden")
  • Bewegtes Lernen als Unterrichtsprinzip
  • Offene Lernsequenzen (Planarbeit, Stations- und Kreisbetriebe)zur Förderung von eigenverantwortlichem Lernen und Selbstständigkeit
  • Arbeit in Gruppen, um das gemeinsame Lösen von Aufgaben als fruchtbringendes Miteinander zu erleben
  • Musikalische Erziehung: Das tägliche gemeinsame Singen darf nicht fehlen!
  • Ich möchte die Kinder mit meiner Freude am Unterricht und an der Schule "anstecken"

Meine besonderen Stärken:

  • Mein stets wohlwollender Blick auf jedes einzelne Kind mit seinen Stärken und Schwächen, aus Prinzip das Gute verstärkend.
  • Vertrauensvoll positive Entwicklungen abwarten können.

Brigitte Höglinger

Oberlehrerin für Werkerziehung


Werken fördert die manuellen Fähigkeiten und die Kreativität mit verschiedenen Materialien. Wenn du deine Finger und Hände bewegst, eine neue Übung einstudierst, arbeitet dein Gehirn auf Hochtouren – ein Zusammenspiel von Kopf, Herz und Hand!

Also: Viel Spaß im Werkunterricht!

Dipl.Päd. Heidrun Hubinger

 Qualifikationen:

  • Lehramt für Volksschulen
  • Akademielehrgang: Qualifikation von AusbildungslehrerInnen
    Ausbildungslehrerin für StudentInnen der PH d. Diözese
  • Akademielehrgang: Bildnerische Erziehung für AS-LehrerInnen
  • Akademielehrgang: Der Computer in der Volksschule
  • Multiplikatorin für den Einsatz der TechnikBox in der Grundschule
  • Soziales Lernen - Projekt "Eigenständig werden"
  • Eigenverantwortliches Lernen (SAM/EVA)

Schwerpunkte in der Unterrichtsarbeit:

  • Lernen mit allen Sinnen
  • Offene Lernformen
  • Bewegter Unterricht
  • Soziales Lernen
  • Versuchsreihen im naturwissenschaftlichen Bereich (TechnikBox)    

 

"Wohin du auch gehst,

 geh mit deinem ganzen Herzen."

                                      

Dipl.Päd. Klaudia Kohberger

Qualifikationen:

  • Lehramt für Volksschulen
  • B-Seminar an der Anton Bruckner Privatuniversität

Schwerpunkte meiner Unterrichtsarbeit:

  • Soziales Lernen
  • Eigenverantwortliches Lernen
  • Musikalische Erziehung


Dipl.Päd. Nadja Meindl, BEd

Qualifikationen:

  • Lehramt für Volksschulen 2002
  • zur Zeit: Masterlehrgang "Health Education" an der Med Uni Graz

SOL Elfriede Neubauer, Dipl.Päd.,BEd

Kunst- und Gestaltungstherapeutin

Geburtstag: 28. Februar

Qualifikationen:

+ Lehramt für Volksschulen mit Zusatzausbildung Religion

+ Lehramt für Sonderschulen

+ Hochschulzertifikat Kunst- und Gestaltungstherapie am  

   IKT- München

+ Mitglied des österreichischen Berufsverbandes ÖFKG

                                         + derzeit : Masterstudium "Kunsttherapie und Pädagogik"

                                            an der Privaten Pädagogischen Hochschule der Diözese .

*Lehrtätigkeit im Volks- und Sonderschulbereich mit Schwerpunkten 

  Psychomotorische Förderung, kunsttherapeutische Förderung, Präventionsarbeit

*jahrelange Tätigkeit an der PH der Diözese Linz und am Kolleg für

  Sozialpädagogik im Fach Bildnerische Erziehung, " Persönlichkeitsorientiertes

  Gestalten" und Werkerziehung technisch

*Referententätigkeit: Enquete "Bewegte Schule" Linz 2009 und beim

  Heilpädagogischen Kongress Feldkirch 2016

*Leitung künstlerischer Projekte in Pflichtschulen, im Kindergarten und an der

  Pädagogischen Hochschule in Kooperation mit Linz 09

*Einzel- und Gemeinschaftsausstellungen

               "Wer gestaltet, gestaltet sich ! "

Elisabeth Reisinger

Annette Schubert

Dipl.Päd. Klaudia Seyer

Qualifikationen:

  • Lehramt für VS
  • Montessoriausbildung

Dipl.Päd. Iris Stögmüller

Qualifikationen:

  • Lehramt für Volksschulen 1997
  • Lehramt für Sonderschulen 2000
  • Zusatzausbildung zur Montessoripädagogin 2001
  • Akademielehrgang Sprachheilpädagogik 2003
  • ECDL - Computerführerschein 2004
  • Akademielehrgang Sinneswerkstatt - Elementare Förderung 2006

Elke Maria Strauß MSc, BEd

 

Qualifikationen:

  • Lehramt für VS
  • Lehramt für Informatik
  • Masterstudium: "Informationsmanagement und
    E-Learning"
  • Dipl. Legasthenie- und Dyskalkulietrainerin
  • Dipl. Gesundheits- und Krankenschwester
  • Hochschullehrgänge: Ausbildung zur Praxislehrerin, Lehrgang "Frühe sprachliche Förderung", Lehrgang "Kybernetische Methode"

 

 

Dipl.Päd. Edeltraud Stürmer

 

Ich unterrichte seit 1980 an der VS Altenberg.
Mein Ziel ist es, die Kinder zur Selbstständigkeit zu erziehen und ihnen Freude am Lernen zu vermitteln.

 

Menschen bilden bedeutet nicht ein Gefäß zu füllen, sondern ein Feuer zu entfachen.
Aristophanes

 

              Qualifikationen:

  • Lehramt für Volksschulen
  • Akademielehrgang "Bildnerisches Gestalten für VolksschullehrerInnen"
  • Akademielehrgang "Qualifikation von AusbildungslehrerInnen"
    Ausbildungslehrerin für StudentInnen der PH d. Diözese
  • Fachausbildung mit Zertifikat "Eigenständig werden"
    Soziales Lernen – Persönlichkeitsentwicklung
  • Ausbildung zur Legasthenikerbetreuerin

Dipl. Päd.Beate Tiffner

 

Qualifikationen:

  •  Lehramt für Volksschulen 1983
  • Akademielehrgang: "Qualifikation von AusbildungslehrerInnen"                                        Ausbildungslehrerin für Studentinnen der PH der Diözese     
  • ECHA - Diplom (EUROPEAN ADVANCED DIPLOMA in EDUCATING the GIFTED)
  • Akademielehrgang: "Begabten- und Hochbegabtenförderung"
  • ECDL - Computerführerschein
  • Universitätslehrgang: "PFL - Pädagogik und Fachdidaktik für Lehrerinnen im Grundschul- und Integrationsbereich" (UNI - Klagenfurt)
  • Lehrgang: "Schulmanagement"
  • Lehrgang: "Sprachbewusster Unterricht"
  • Multiplikatorenausbildung: USB - PLUS (Unterrichtsbegleitende Sprachstandsbeobachtung, Profilanalysen und Sprachbildung)
  • Fortbildungen im Bereich Deutsch/Zweitsprache, interkulturelles Lernen, USB-DaZ
  • derzeit Masterlehrgang "Professionalität im Lehrberuf (ProFIL) - Unterrichts- und Schulentwicklung" an der UNI Klagenfurt                    

                                 "Erzähle mir und ich vergesse.

                                  Zeige mir und ich erinnere.

                                  Lass mich tun und ich verstehe."        (Konfuzius)

Dipl.Päd. Johanna Wirth-Bögl BEd.

Qualifikationen:

* Lehramt für den Religionsunterricht an Pflichtschulen

* diplomierte Pastorasassistentin

* Ausbildung in Gestaltpädagogik (Akademielehrgang)

* diplomierte Trainerin in der Erwachsenenbildung mit  Schwerpunkt Elternbildung

Religionen verfügen über das Potenzial, den Menschen zu helfen, miteinander, mit sich selbst und mit unserer natürlichen Umwelt in Frieden zu leben und so das Leben in seiner Fülle zu finden. Ich möchte mit Kindern die Freude am Leben entdecken und so Mut zum Leben machen.